Integrierte Traumatherapie

    Rund 20% der Betroffenen psychotraumatisierender Ereignisse entwickeln Symptome, die den Kriterien einer posttraumatischen Belastungsstörung entsprechen. Dazu zählen z. b. Depressionen, Angst- und Essstörungen, somatoformen Störungen und Persönlichkeitsstörungen.



    Ganzheitliches Therapiekonzept

    Die Johannesbad Fachklinik Hochsauerland verfolgt ein integriertes Therapiekonzept, das das kognitiv-behaviorale sowie psychodynamische Therapieverfahren miteinander verknüpft. Wir unterscheiden eine ressourcenorientierte, persönlichkeitsstärkende Stabilisierungsphase und eine traumaintegrierende Konfrontationsphase. Im Anschluss an die Diagnostikphase mit klinischen Interviews und verschiedenen psychometrischen Testverfahren wird ein individueller Behandlungsplan erstellt.

    Wir fassen dies im Vier-Aktivitäten-Modell zusammen

    1. psychoedukatives Trainingsmodul
    2. themenzentrierte interaktionelle Gruppen
    3. ressourcenstärkende Therapiegruppen
    4. traumaintegrierende Therapieverfahren

    Dauer des gesamten Programms: 8 – 12 Wochen